In 18 Monaten von der Idee zum 475 Millionen Deal -Teil I-

John Osher ist ein leidenschaftlicher Erfinder und Unternehmer. Er hat schon in jungen Jahren damit angefangen Geschäftsideen und Produkte zu entwickeln. Er hat es immer wieder geschafft Probleme und Trends aufzuspüren, und daraus erfolgreiche Produkte zu entwickeln zu vermarkten. Angefangen über einen Wassersparenden Duschkopf, hin zu Kinderspielzeug wie den Crawl Space, oder einen batteriebetriebenen Lollipopp, den Spin Pop, der ein Riesen Erfolg wurde, und Osher schließlich an Hasbro verkauft hat.

Nach dem Verkauf des Spin Pop ging Osher immer wieder durch die Regale im Supermarkt und überlegte was er als nächstes Erfinden könne. In meinem Buch nenne ich das „mix und match“. das heißt aktiv nach Ideen suchen, kombinieren oder weglassen. Osher fiel bei den Zahnbürsten auf, dass entweder manuelle Zahnbürsten für 2-4$ im Regal gab, oder elektrische Zahnbürsten die aber  60$ und mehr seinerzeit kosteten.

Aus seinen Erfahrungen aus der technischen Entwicklung des Spin Pop, einem Lollipopp der mittels einem elektrischen Motor, der von einer Batterie angetrieben, gedreht wird, war er sich sicher dass er eine elektrische Zahnbürste erfinden könnte, die nicht viel mehr als ein Handzahnbürste kostet. Von diesem Geistesblitz bis hin zu seinem Deal mit P&G verringen nur 18 Monate.
Wie er das geschafft hat erzähle ich dir in meinem nächsten Blogeintrag